Zum Hauptinhalt springen

Grundlagen der Erlebnispädagogik

Modul 1 der Kompaktausbildung

Erlebnispädagogische Elemente in der beruflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit einzusetzen ist längst eine bewährte Bereicherung der Arbeit mit Gruppen. Erlebnispädagogik fördert die Zusammenarbeit, das Vertrauen innerhalb der Gruppe und die Lösung von Konflikten. Gemeinsam verschaffen wir uns an diesem Wochenende einen Überblick und Einstieg in die Erlebnispädagogik.

Der Schwerpunkt liegt auf dem Kennenlernen und aktiven Ausprobieren von erlebnispädagogischen Aktionen. Ob mit Spielen zum Aufwärmen, Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung oder zum Aufbau von Vertrauen – Erlebnispädagogik bietet Methoden für jeden Kontext. Dabei haben wir immer die pädagogische Zielsetzung im Blick und verstärken das persönliche Lernen durch eine gezielte Reflexion der Aktionen.

Darüber hinaus setzten wir uns mit den theoretischen Grundlagen auseinander: Welche Ziele verfolgt Erlebnispädagogik? Wie werden Lernprozesse initiiert bzw. unterstützt? Wo ist Erlebnispädagogik einsetzbar? An diesem Wochenende lernen Sie, was Sie in Ihrem pädagogischen Alltag wie einsetzen können.

Zielgruppe: Alle, die Erlebnispädagogik zur Erweiterung ihrer beruflichen oder ehrenamtlichen Handlungsfähigkeit einsetzen wollen.

Diese Fortbildung kann auch als Einstieg in unsere berufsbegleitende Kompaktausbildung "Erlebnispädagogik - ein pädagogischer Prozess" genutzt werden. Mehr Informationen zu unseren erlebnispädagogischen Zertifikaten und Ihren Einsparmöglichkeiten von bis zu 200 € finden Sie hier.

Hinweis zur Übernachtung: 2023 wird unser Gästehaus erneuert. Übernachtungen bei uns im Haus sind deshalb nur eingeschränkt möglich. Bitte melden Sie sich bei Bedarf bei uns - gemeinsam finden wir eine Lösung.

Für diese Veranstaltung können Sie Bildungszeit beantragen, sofern Sie sich damit für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit (weiter-)qualifizieren.

(Die Landesakademie für Jugendbildung ist anerkannter Träger von Qualifizierungsmaßnahmen zur Wahrnehmung ehrenamtlicher Tätigkeiten nach § 5 Absatz 3 i.V.m. § 6 Absatz 5 VO BzG BW.)

Grundlagen der Erlebnispädagogik

zurück zur Übersicht

In Kooperation mit
TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:575 Logo
Der Eisbär e.V.

Ihr/e Referent/in
Regina Busch Busch
Regina Busch

Diplom Pädagogin (PH), Erzieherin, Erlebnispädagogin, Vorsitzende des Eisbär e.V., Referatsleitung Familiengruppe (DAV), Kletterbetreuerin (DAV)

Schwerpunkte meiner Lehrtätigkeit: Sicherheitsstandard und Seilelemente, Qualitätsentwicklung in der Erlebnispädagogik, Teamprozesse und Teamentwicklung


Denis Börner Börner
Denis Börner

Sozialpädagoge (BA), Projektentwicklung / Dienstleistungsentwicklung (MA), Erlebnispädagoge, zweiter Vorsitzender des Eisbär e.V.

Selbständig mit: TeamTraining & Entwicklung 

Seit 2011 freiberuflich Tätig im Bereich Teamentwicklung mit dem Schwerpunkt Teamprozesse gestalten und die Zusammenarbeit in der Gruppe fördern


Ihr/e Ansprechpartner/in
 Gmeiner
Simon Gmeiner

Akademiereferent, M.A. Bildungswissenschaft

Schwerpunkte eigener Lehrtätigkeit: Kommunikation, Konfliktmanagement, Moderation, Teamentwicklung, Beteiligung, Politische Bildung
gmeiner(at)jugendbildung.org
07033 / 52 69-0


Veranstaltungsdaten
Kursbeginn: 24.03.2023, 14:00 Uhr
Kursende: 26.03.2023, 15:30 Uhr
Veranstaltungsort:  Weil der Stadt
Kursnummer:  23-010
Basispreis: 325,00 €
inkl. Mittag- und Abendessen, Vor- und Nachmittagskaffee, Kuchen
zur Anmeldung