Zum Hauptinhalt springen

Theaterpädagogik

Sechsteilige Fortbildung

Wie begleite ich kreative Prozesse einer Theatergruppe? Wie leite ich ein Schauspieltraining, das gleichermaßen die künstlerische wie die persönliche Entwicklung der Spielenden fördert? Wie kann ich theaterpädagogische Verfahren bei Inszenierungen umsetzen?

Darum geht es in der kompakten Fortbildungsreihe „Theaterpädagogik“, die sich an alle richtet, die Theaterarbeit in ihre berufliche Praxis implementieren wollen oder die sich aus persönlichem Interesse mit Theaterarbeit befassen.

Die Fortbildungsreihe, die aus insgesamt fünf Basismodulen und einem Wahlmodul besteht, dreht sich folglich um zentrale Begriffe des Theaters wie Spiel, Bühne, Rolle, Szene, Ensemble oder Inszenierung. Und gearbeitet wird dabei stets mit einer anregenden Mischung aus praktischem Erproben und theoretischer Reflexion.

Die Teilnehmer/innen sammeln Erfahrungen und Fachkenntnisse in folgenden Bereichen der Theaterpädagogik:  

  • Aufbau einer grundlegenden Bühnenpräsenz
  • Ensembleübungen, Wahrnehmungstraining und Improvisation
  • Entwicklung von Szenen und Rollen
  • Anleitung von Trainingsprozessen
  • Theaterarbeit auf Grundlage verschiedener Spielimpulse

Alle Basismodule werden jeweils von zwei Referent/innen geleitet, was zum einen der Intensivierung dient und zum anderen die jeweiligen Fachinhalte konkret miteinander verknüpft.

Als Wahlmodule stehen Biografisches Theater und Kampfkünste im Schauspieltraining zur Auswahl. Beide Themen finden eine Anbindung an die bis dahin erworbenen Kompetenzen und ermöglichen einen individuellen Akzent. Im Gegensatz zu den Basismodulen, in denen mit einem festen Ensemble gearbeitet wird, sind diese beiden Veranstaltungen auch für externe Gäste geöffnet.

Lesen Sie auch die ausführliche Fortbildungsbeschreibung.

 

Achtung: Evtl. erfüllen Sie die Voraussetzungen zum Erhalt der "Bildungsprämie". Lassen Sie sich bei einer Beratungsstelle informieren. Die Landesakademie nimmt Prämiengutscheine entgegen.

zurück zur Übersicht

Ihr/e Referent/in
Fu Li Hofmann Hofmann
Fu Li Hofmann

Gymnasiallehrer und Theaterpädagoge (BuT) sowie Redakteur für Theater am Landesbildungsserver Baden-Württemberg.


Allan Mathiasch Mathiasch
Allan Mathiasch

Theaterpädagoge (BuT) und Escrima-Lehrer.


Dr. Anne Steiner Steiner
Dr. Anne Steiner

Professorin für deutsche Literatur und ihre Didaktik an der PH Freiburg. Schwerpunkte: Drama und Theater. Theaterpädagogin.


Ihr/e Ansprechpartner/in
 Blomeier
Benjamin Blomeier

Akademiereferent

Bachelor Pädagogik und Sonderpädagogik
Master Soziale Arbeit
Zuständig für Gewaltfreie Kommunikation, Anti-Gewalt-Training und Fachkraft für Gewaltprävention
blomeier(at)jugendbildung.org
07033 / 52 69-0


Veranstaltungsdaten
Kursbeginn: 11.12.2020, 17:30 Uhr
Kursende: 27.06.2021, 14:30 Uhr
Veranstaltungsort:  Weil der Stadt
Basispreis: 1.500,00 €
zahlbar in drei Raten; incl. Abend- und Mittagessen, Nachmittagskaffee und Kuchen
zur Anmeldung