Zum Hauptinhalt springen

Neurowissen und Hypnosystemik in der Mediation

Erkenntnisse der Sozialen Neurowissenschaften nutzbar gemacht für Mediator*innen

Die Hirnforschung und sozialen Neurowissenschaften haben in den letzten Jahren viele neue, interessante Erkenntnisse hervorgebracht. Daraus wurden kontinuierlich methodische Ansätze für Beratung, Therapie und Pädagogik entwickelt. Auch in unseren Mediationen können wir direkte oder indirekte Interventionen in Bezug auf unsere unbewussten Muster einsetzen.

In unserem 4-stündigen Kurzworkshop wird eine Auswahl dieser Themen mit anschaulichen Beispielen vorgestellt. Gemeinsam erarbeiten wir dann, wie wir dieses Wissen methodisch in unseren Mediationen zur Anwendung bringen können.

Inhalte

  • wie steuert uns das Unbewusste und wie können wir dies beeinflussen?
  • "Manipulation" - die ethische Dimension bei indirekter Beeinflussung anderer;
  • Grundlagen von Wahrnehmung und Konstruktion von Wirklichkeiten, Wirklichkeiten 1. und 2. Ordnung
  • Funktion und Nutzung von Aufmerksamkeitsfokussierung;
  • Plastizität des Gedächtnisses - und die Implikation für unsere Suche nach der "Wahrheit";
  • "Priming" - was ist das? wie funktioniert es? wie können wir es in der Mediation nutzen?
  • Entstehung und Bedeutung von Gefühlen; Gestaltung von Gefühlen (bei uns und bei unseren Klient*innen)
  • Kommunikation mit dem Unbewussten: Umgang mit Sprache und Sprachmustern - Pacing & Leading, Priming, Seeding;
  • Ausblick auf Vertiefungsoption: Beeinflussung des Unbewussten durch Geschichten, Filmclips, Metaphern.

Arbeitsform:
Die theoretischen Inputs werden illustriert mit Geschichten, Film-Clips und Bildern. Neben der Arbeit im Plenumgsgesprächbestet die Möglichkeit zum Austausch in Kleingruppen.

Wir führen das Seminar online über "Zoom" durch. Das Herunterladen des Zoom-Programms ist nicht zwingend erforderlich, wird jewoch empfohlen, da es mehr Teilnahmemöglichkeiten bietet.

zurück zur Übersicht

Ihr/e Referent/in
Milan
Milan

Mediator und Ausbilder für Mediation BM, Gestalttherapeut, Konflikttrainer, Supervisor und Mediator in freier Praxis


Ihr/e Ansprechpartner/in
Klaus Scheuble Scheuble
Klaus Scheuble

Diplompädagoge, Mediator und Ausbilder für Mediation BM. Schwerpunkte eigener Lehrtätigkeit: Teamentwicklung und soziale Kompetenz, Mediation und Konfliktmanagement, Moderation von Gruppen, interkulturelle Kompetenz
scheuble(at)jugendbildung.org
07033 / 52 69-0


Veranstaltungsdaten
Kursbeginn: 19.06.2020, 14:00 Uhr
Kursende: 19.06.2020, 19:00 Uhr
Veranstaltungsort:  Online
Basispreis: 88,00 €
zur Anmeldung