Zum Hauptinhalt springen

Große Krise ?!

Kinder und Jugendliche im Verein gut begleiten.

Nicht erst durch die Corona-Krise wird deutlich, dass Kinder und Jugendliche immer wieder Krisen durchlaufen. Als Gruppenleitung werden Sie für die Ursachen und Folgen von Krisen sensibilisiert und lernen einen Umgang damit.

Die Corona-Krise ist nicht die erste Krise im Leben von Kindern und Jugendlichen, die auf sie Auswirkungen hat. Aber sie ist eine, von der jedes Kind und jede*r Jugendliche mehr oder weniger betroffen ist. Die Auswirkungen davon sind nicht immer sofort erkennbar.
Als Gruppenleitung haben Sie in Ihren Gruppenstunden auch sonst oft mit Kindern und Jugendlichen zu tun, die krisenhaften Situationen ausgesetzt waren. Diese fallen oft durch herausfordernde Verhaltensweisen auf.
Wir gehen den Fragen nach:
• Hinterlassen Krisen Spuren?
• Was ist eine Krise und wann entsteht ein Trauma?
• Wie kann es entstehen?
• Wie gehe ich als Gruppenleitung damit um?
• Welche Handlungsoptionen habe ich?
• Wie kann ich Kinder und Jugendliche verstehen?
• Was brauchen betroffene Kinder und Jugendliche von mir?


Wir arbeiten an diesen Themen mit den Erkenntnissen und Beispielen aus Ihrer Gruppenleitungstätigkeit in der Vereins- und Verbandsarbeit und damit sehr praktisch und praxisorientiert. Sie lernen praktische Übungen kennen, werden aber auch in Kleingruppen tätig und Ergebnisse im Plenum zusammenführen und diskutieren.

 

Untermalt werden diese Fragen und Diskussionen mit Erkenntnissen aus der Neurobiologie und Traumapädagogik.

Unser Angebot richtet sich an ehrenamtlich Tätige in der Verbandsarbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Das Seminar ist nach Abklärung mit dem jeweiligen Verband zur Wiederausstellung der Juleica (Jugendleitercard) geeignet.

Für diese Veranstaltung können Sie Bildungszeit beantragen, sofern Sie sich damit für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit (weiter-)qualifizieren.
(Die Landesakademie für Jugendbildung ist anerkannter Träger von Qualifizierungs-maßnahmen zur Wahrnehmung ehrenamtlicher Tätigkeiten nach § 5 Absatz 3 i.V.m. § 6 Absatz 5 VO BzG BW.)

zurück zur Übersicht

In Kooperation mit
Württembergische Sportjugend
Ihr/e Referent/in
Anke Haase Haase
Anke Haase

Traumapädagogin, Anti-Gewalt- und Coolness-Trainerin, Staatlich anerkannte Erzieherin (10 jährige Leitungserfahrung)


Ihr/e Ansprechpartner/in
 Blomeier
Benjamin Blomeier

Akademiereferent

Bachelor Pädagogik und Sonderpädagogik
Master Soziale Arbeit
Zuständig für Theaterpädagogik, Gewaltfreie Kommunikation, Anti-Gewalt-Training und Fachkraft für Gewaltprävention
blomeier(at)jugendbildung.org
07033 / 52 69-0

 


Veranstaltungsdaten
Kursbeginn: 10.07.2021, 09:00 Uhr
Kursende: 11.07.2021, 16:00 Uhr
Veranstaltungsort:  Weil der Stadt
Basispreis: 120,00 €
incl. Mittagessen, Vor- und Nachmittagskaffee und Kuchen
zur Anmeldung